Reihe Textilien

Neue Veranstaltungsreihe des Weltladens “Textilien untragbar!?”

Die neue Veranstaltungsreihe des Marburger Weltladens nimmt unter dem Titel “Textilien untragbar!?” von April bis Juni die globalisierte Textilproduktion in den Fokus und thematisiert ihre verheerenden sozialen und ökologischen Auswirkungen. Gleichzeitig geht es immer wieder aber auch um gangbare und praktische Ansätze von alternativen Konsum- und Verhaltensweisen.

Der Eröffnungsvortrag von Linda Winkler von GLOBO Fair Trade Partner am 15. April im Weltladen beschreibt die Zustände in der indischen Textil- und Lederproduktion – stellt ihnen aber auch erfolgreiche Projekte des Fairen Handels gegenüber.

Das Programmheft der Veranstaltungsreihe gibt es hier zum Download.

P10606561

Artikel auf REMID-Blog zu Studientag “Gemeinsam unterwegs zu fairem Handel(n)” erschienen

Unter dem Titel „Religionen und fairer Handel: Interreligiöser Dialog, Islam und Gerechtigkeit“ erschien am 13. März 2015 auf dem Blog des religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst e.V. (REMID) ein Artikel mit Interview zum Studientag am 07. Februar in Kassel “Gemeinsam unterwegs zu fairem Handel(n). Gerechtes Wirtschaften in Islam und Christentum”.
Zum Lesen des ganzen Artikels klicken Sie bitte auf den Link: http://www.remid.de/blog/2015/03/religionen-und-fairer-handel-interreligioeser-dialog-islam-und-gerechtigkeit/

Hier ein Auszug aus dem Artikel:
“Themen wie Umweltschutz oder Pflege nehmen bei Religionsgemeinschaften oft mehr Raum ein als theologische Debatten, so Maria Mahler im diesseits-Interview über 25 Jahre REMID. Ein solches Thema ist sicherlich auch der faire Handel. Die Dialogforschung innerhalb der Religionswissenschaft scheint diese relativ neue Erscheinung auf dem Feld interreligiöser Beziehungen zwischen Religionsgemeinschaften noch nicht für sich entdeckt zu haben (wohl aber die Einstellungsforschung mit Bezug zu Nachhaltigkeits- oder Tierrechtskonzepten; man vgl. auch Beispiele für angewandte Religionswissenschaft? Internationale Zugänge zur Dialogforschung). In Kassel fand nun am 7. Februar ein “Studientag zu gerechtem Wirtschaften” statt: “Christentum und Islam – gemeinsam unterwegs zu Fairem Handel(n)”. Der Tag war eine Kooperationsveranstaltung von Islamische Informations- und Serviceleistungen e.V. (IIS), dem Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau, dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen e.V. und Hima e.V.”

Studientag zum Fairen Handel in Christentum und Islam

Christentum & Islam – Gemeinsam unterwegs zu Fairem Handel(n)

Studientag am Samstag, 7. Februar 2015 von 10 bis 17 Uhr im Haus der Kirche in Kassel (Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel

Gerechtigkeit ist ein zentrales Thema vieler Religionen. Was sagen Islam und Christentum zu gerechtem Wirtschaften? Bieten Koran und Bibel theologische Grundlagen für fairen Handel? Welche Rolle spielt der faire Handel in der Praxis religiöser Akteurinnen und Akteure?

Der Studientag macht genau diese Fragen zum Thema. Ziel ist es, den Fairen Handel aus der Perspektive zweier Religionen zu beleuchten und zu gemeinsamem Handeln azuregen.

Flyer unter: http://www.zentrum-oekumene-ekhn.de/fileadmin/content/Veranstaltungen/Flyer/2015-02-07_FairTrade_interreligi%C3%B6s.pdf

Anmeldungen an: irene.diakite@zoe-ekhn.de oder +49 69 976518-21 (Zentrum Ökumene der EKHN)

Kosten: 10 Euro

Weitere Infos unter: http://www.zentrum-oekumene-ekhn.de/nc/startseite.html

Weltspiel sofia

Mit Herz, Hand & Fairstand – Tagung zum Fairen Handel & Globalen Lernen

Am 23./24. Januar 2015 in der evangelischen Akademie Hofgeismar

Der Faire Handel bewegt! Und ist in Bewegung. Schulisch oder außerschulisch, in der Grundschule oder in der Erwachsenenbildung – der Faire Handel ist ein Lernfeld, das entwicklungspolitische Bildung erfahrungs- und handlungsorientiert möglich macht.

Die Tagung dient dem Austausch, der Vernetzung und der Reflexion über die Voraussetzungen und Ziele Globalen Lernens. Eingeladen sind alle, die sich für Fairen Handel und entwicklungspolitische Bildung interessieren, Fachleute aus der außerschulischen Bildungsarbeit, Weltladen-Mitarbeiter/innen sowie Lehrer/innen.

Weitere Infos im Flyer:

15058_Mit_Herz_Hand_und_Fairstand

15058_Anmeldekarte_mit_Herz_Hand_und_Fairstand

Märchen aus aller Welt

Sterne mit Blau

Laura, Foto: siggy82, mediawiki.org

Passend zur Adventszeit lädt der Marburger Weltladen zur Märchenstunde in den städtischen Lomonossow-Keller ein. An den kommenden Samstagen, dem 6. und 13. Dezember 2014, jeweils ab 16 Uhr präsentiert die Märchenerzählerin Karin Kirchhain wieder vielfältige Geschichten aus aller Welt.
Bei heißem Tee und gemütlicher Atmosphäre zaubert sie aus ihrem bunten Gepäck Schätze für große und kleine Geschichtenliebhaber_innen hervor. Schließlich dürfen die Zuhörer_innen auch ein Winter-Märchen mitentwickeln.

Kinder von 5 bis 95 Jahre oder älter sind herzlich willkommen.
Der Eintritt ist frei.

Ort: Lomonossow-Keller
Treffpunkt: Weltladen