Archiv der Kategorie: Allgemein

Neue Ausgabe unserer Zeitschrift Weltsicht erschienen: Ernährungssouveränität

Die neue Weltsicht des Weltladen Marburg ist da, bereits die zweite in diesem Jahr!

Die aktuelle Ausgabe greift das Thema Ernährungssouveränität auf, mit dem sich der Verein zuletzt viel beschäftigte. Dabei ist es uns wichtig, nicht nur in das Thema einzuführen, sondern auch vorzustellen, inwieweit uns dies als Verein mit unseren Partnerinnenorganisationen APROLMA in Honduras und FEM in Nicaragua verbindet. Denn Ernährungssouveränität geht uns auch im Globalen Norden sehr viel an.

Eine gedruckte Ausgabe bekommt ihr kostenfrei natürlich im Weltladen. Die digitale Version könnt ihr auf unserer Webseite herunterladen oder gleich hier

Viel Erkenntnis und Freude bei der Lektüre!

Neue Ausgabe unserer Zeitschrift Weltsicht zum Thema Waffenhandel erschienen

Die neue Weltsicht des Weltladen Marburg ist da! Die aktuelle Ausgabe greift unsere Veranstaltungsreihe 2019 zum Thema Waffenhandel auf. Rüstung und Waffenhandel stellen nach wie vor eines der größten globalen Probleme dar und behindern die mögliche Lösung vieler anderer Probleme wie Klimawandel, Hunger, Armut gleich mit. Eine Geißel der Menschheit! Deutschland ist einer der wichtigsten Waffenexporteure weltweit und liefert in die Kriegs- und Krisengebiete dieser Welt. Es ist an der Zeit, das zu ändern!!

Eine gedruckte Ausgabe bekommt ihr kostenfrei natürlich im Weltladen. Die digitale Version könnt ihr auf unserer Webseite herunterladen oder gleich hier

 

Weltladen Marburg öffnet wieder ab 23.04. – Lieferdienst wird aber fortgesetzt

Der Weltladen ist wieder geöffnet seit Donnerstag 23.04!!

Wir haben geöffnet Montag – Freitag jeweils von 10-18 Uhr, an Samstagen von 10-16 Uhr.

Sie können alternativ auch telefonisch oder per Mail vorbestellte Waren zwischen 10-18 Uhr abholen (Samstag 10-16 Uhr).

Wir werden weiterhin auch unsere fair gehandelten Waren an Sie ausliefern und versenden.

So können Sie weiter Kaffee, Tee, Schokolade, Cashew, Reis, Seife, Trockenobst, Gewürze, Sonnenlichter, Quinoa, Curries, Wein (und/oder was auch immer Sie normalerweise bei uns einkaufen) aus Fairem Handel beziehen. Mit unserem Lieferangebot leisten wir einen Beitrag zum Umgang mit dem Virus. Einige Wege zum Einkauf können ersetzt werden, wichtig gerade für ältere und gefährdete Menschen.

Wir müssen den Weltladen aber auch über diese Krisenzeit bringen und sind dabei ganz zentral auf Ihre Unterstützung und Solidarität angewiesen!

Deswegen verbinden wir dieses Angebot mit dem Appell, auch die Lieferangebote einiger anderer kleinerer Läden in Marburg rege zu nutzen. Nur zusammen können wir verhindern, dass große Konzerne in der Krise ihre Machtposition im Handel noch weiter ausbauen können. Machen Sie bitte auch alle Freund*innen, Nachbar*innen und Kolleg*innen darauf aufmerksam!

Sie können Ihre Bestellung von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr telefonisch unter 06421/686 244 (und rund um die Uhr auf dem Anrufbeantworter) oder per E-Mail unter bestellung@marburger-weltladen.de abgeben.

Bitte geben Sie bei der Bestellung Ihren vollständigen Namen, Anschrift, Telefonnummer und einen Wunschtag für Ihre Lieferung an.

Sie finden hier eine ständig aktualisierte und erweiterte Bestellliste. Falls Sie Produkte bestellen möchten, die Sie nicht auf dieser Liste finden, rufen Sie uns einfach zu den angegebenen Zeiten an oder schreiben eine Mail.

Gerne können Sie auch Gutscheine bei uns erwerben!

Wir liefern kostenfrei in Marburg und Umgebung aus mit Radku, dem Marburger Fahrradkurier-Team. Das geht Montag-Freitag innerhalb von 24 Stunden.

Ansonsten versenden wir wie bisher üblich auch mit DHL. Versandkosten: 4,50 € (bzw. ab 100 € versandkostenfrei).

Wir liefern auf Rechnung, um die Kontakte bei der Lieferung möglichst zu minimieren.

aktion #fairsorgung online

Sie möchten weiterhin fair gehandelte Produkte einkaufen und gleichzeitig Ihren Weltladen und die Handelspartner weltweit in der Coronakrise unterstützen? Diese Lieferanten geben bei Bestellungen in ihren Online-Shops einen Teil des Umsatzes an den Weltladen weiter, den Sie bei der Bestellung angeben.

Ihr Team vom Weltladen Marburg

Aktuelle Bestellliste Weltladen Marburg

Ausstellung „konsumsplitter“ 12.10. – 09.11.2018

Mit Bildern von Martina Hammel und Begleittexten.

Einen Schwerpunkt der Ausstellung „Konsumsplitter“ bilden 30 Papierarbeiten zur globalen Konsumgesellschaft bzw. zu den Auswirkungen von Konsum, Handel und europäischer Subventionspolitik auf die Lebensbedingungen in afrikanischen Staaten. Damit wird ein Bogen gespannt zu Fragen nach Fluchtgründen und ihrem Zusammenhang mit Welthandelspraxen, aber auch zu Fragen der europäischen Migrationspolitik.

Ausstellung: Fr, 12.10. – Fr, 09.11.2018 (jew. Mo-So, 8-18h) zu sehen in der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1, 35037 Marburg

Vernissage: Fr, 12.10.2018, 18.30 Uhr Künstlerin Martina Hammel und Doro Köhler (agis) berichten über die Hintergründe des Ausstellungsprojektes

Tagesworkshop: Sa, 20.10.2018, 10 bis 17 Uhr, zu Kreativen Methoden des Globalen Lernens am Beispiel der Kunstausstellung „konsumsplitter“ mit Christina Castillon (Open School 21, Hamburg)// Anmeldung bei Doreen Thieke, epa@marburger-weltladen.de

Finissage: Do, 01.11.2018, 18:30 Uhr Vortrag „Fluchtursache Welthandel“ mit Dr. Boniface Mabanza

Veranstalter*innen: Initiative Solidarische Welt/ Weltladen Marburg & EPN Hessen in Kooperation mit der Antirassistischen Gruppe Internationale Solidarität (agis) und der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien Marburg

Interaktiver Postkolonialer Stadtrundgang Marburg

 

Freitag, 12.10.2018, 10:30 Uhr
Sonntag, 14.10.2018, 10:30 Uhr

Ausgangspunkt & Treffpunkt:
Jägerdenkmal im Schülerpark Marburg

Eine interdisziplinäre Gruppe, koordiniert über den Bildungsbereich des Weltladen Marburg, möchte ihre Recherche-Ergebnisse interessierten Bürger*innen vorstellen. Wir gehen der Frage nach, inwieweit der Kolonialismus – auch in Marburg – bis heute im Alltag präsent ist und laden ein zum Innehalten, Interagieren, Ausprobieren, Auseinandersetzen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber wir freuen uns über eine Spende, um weiterhin Bildungsangebote entwickeln zu können!