Postkolonialer Stadtrundgang

Was?
Wir gehen der Frage nach, inwieweit der Kolonialismus – auch in Marburg – bis heute im Alltag präsent ist und laden ein zum Innehalten, Interagieren, Ausprobieren und Auseinandersetzen. Wir beginnen beim Jägerdenkmal im Schülerpark, schlagen einen Bogen über das Anatomicum in der Robert-Koch-Straße und enden beim Zollamt in der Nähe des Bahnhofs.

Wir bieten immer wieder offene, interaktive Rundgänge an, für die es kein Vorwissen braucht. Die Termine finden Sie auf Flyern im Weltladen oder auf dieser Homepage.
Wenn Sie Interesse haben, mit Ihrer Gruppe teilzunehmen, wenden Sie sich an uns: epa@marburger-weltladen.de.
Wir rechnen mit einer Dauer von 2 Zeitstunden.

Wer sind wir?
Wir sind eine interdisziplinäre Gruppe, die sich aus Interesse an der Thematik (Post-) Kolonialismus zusammengefunden hat und motiviert ist, ihre Rechercheergebnisse mit einer breiteren Öffentlichkeit zu teilen/ zu diskutieren.
Wer Zeit und Lust hat, sich bei uns zu engagieren, ist jederzeit herzlich willkommen!