Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Südafrika: Umweltschäden und ziviler Widerstand am Beispiel der Kohle

23. Oktober 2014 | 20:00 - 22:00

Kohle web

Veranstaltungsreihe 20 Jahre freies Südafrika: Gute Hoffnung am Kap?

Vortrag und Diskussion mit

Thomas Mnguni (Umweltaktivist Highveld Environmental Justice Network)

Trotz aller Klima-Rhetorik: Eine der klima-schädlichsten Energiequellen, die Steinkohle, ist wieder auf dem Vormarsch. Nicht nur schädigt die hier in Kraftwerken verbrannte Steinkohle das Weltklima, auch in den Herkunftsländern gefährdet sie die Menschen.
In Südafrika verseucht das giftige Grubenwasser die Wasservorräte des ohnehin wasserarmen Landes. Vor allem die benachteiligte Bevölkerung leidet unter den Folgeschäden des Bergbaus. Thomas Mnguni wird sowohl über die Umweltsituation als auch über die Umweltbewegung im Kohlerevier Südafrikas berichten.

Thomas Mnguni aus eMalahleni/ Witbank koordiniert dort das Highveld Environmental Justice Network.

Marburger Forum für entwicklungspolitische und interkulturelle Themen in Kooperation mit aul logoARBEIT und LEBEN Marburg (AG von DGB und vhs)

Details

Datum:
23. Oktober 2014
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Weltladen Marburg
Markt 7
Marburg, 35037
+ Google Karte
Telefon:
06421/686244

Veranstalter

Weltladen Marburg