Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltungsreihe Tourismus: Sextourismus in Rio de Janeiro: Sexuelle Ausbeutung oder Strategie sozialen Aufstiegs?

24. Juni 2016 | 20:00 - 22:00

Bild_bearbeitet
Foto: Blick von der Favela Vidigal auf Ipanema und Copacabana

Vortrag und Diskussion mit

Dr. Johanna Neuhauser, Post-Doc am Fachgebiet Migration und Gesellschaft des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

 

Bedeutet Sextourismus grundsätzlich Ausbeutung oder kann er auch Chancen
auf soziale Mobilität für Frauen in Brasilien bieten? Anstatt einfache Antworten zu
geben, zeigt Dr. Johanna Neuhauser auf Basis ihrer Feldforschung im Milieu des
Sextourismus in Rio de Janeiro die Vielschichtigkeit und Ambivalenz der Lebenswelt
brasilianischer Sexarbeiter*innen auf. Es wird auf Erfahrungen von Frauen aufmerksam gemacht, die aufgrund gesellschaftlicher Machtverhältnisse meist im Verborgenen bleiben.

Dr. Johanna Neuhauser hat Internationale Entwicklung und Lateinamerikastudien an der Universität Wien studiert. Anschließend promovierte sie in Soziologie zum Thema Sextourismus in Rio de Janeiro an der Universität Kassel.
Seit Februar 2015 arbeitet Johanna Neuhauser als Post-Doc am Fachgebiet Migration und Gesellschaft des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück.

 

BMZ_CMYK_de   aul logo   land hessen logo
In Kooperation mit Arbeit und Leben Hessen.
Die Veranstaltungen werden gefördert durch Brot für die Welt und das Land Hessen.
Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.
Für den Inhalt ist allein die Initiative Solidarische Welt verantwortlich.

Details

Datum:
24. Juni 2016
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Weltladen Marburg
Markt 7
Marburg, 35037
Telefon:
06421/686244