Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wissensproduktion in kolonialer Verstrickung

Mai 15 | 20:00 - 22:00

kostenlos

Veranstaltungsreihe Postkolonialismus

Wissensproduktion in kolonialer Verstrickung

Vortrag und Diskussion mit
Katrin Metzger, Jan Bartsch und Hanna Prautzsch (Studierende der Kultur- und Sozialanthropologie)

Alltäglich begegnen uns koloniale Stereotype über das ‚Fremde‘. Doch auch die Wissenschaft
hat in ihren Verstrickungen in koloniale Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu diesen
Vorurteilen beigetragen. Die Kultur- und Sozialanthropologie und ihre Vorläufer spielten dabei
eine besonders große Rolle, wie ein Blick in die Marburger Fachgeschichte zeigt. An diesem
Beispiel sollen Schlaglichter auf die Verbindungen der Disziplin mit dem Kolonialgedanken
und ihren Folgen geworfen werden. Wie kann eine Aufarbeitung stattfinden? Wie kann heute
über Kultur gesprochen werden, ohne sich kolonial geprägter Muster zu bedienen?

Drei Studierende des Masters Kultur- und Sozialanthropologie Katrin Metzger, Jan Bartsch und Hanna Prautzsch haben dazu ein Jahr lang ihr Fachgebiet erforscht.

_______________________________

Marburger Forum für entwicklungspolitische und interkulturelle Themen in Kooperation mit ARBEIT und LEBEN Marburg (AG von DGB und vhs)

Die Veranstaltungen werden gefördert durch den Katholischen Fonds, Brot für die Welt und das Land Hessen. Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ. Für den Inhalt ist allein die Initiative Solidarische Welt verantwortlich.

Details

Datum:
Mai 15
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Weltladen Marburg
Markt 7
Marburg, 35037
Telefon:
06421/686244