Schlagwort-Archive: Ecuador

Konflikte um Bergbauprojekte in Ecuador

Vortrag und Liveschaltung mit

Luis Corral & William Sacher (Minka Urbana aus Ecuador)

Annika Sutter (YASunidos Deutschland)

Andrea Sempertegui (frankfurt postkolonial)

Wussten Sie, dass ein Drittel der weltweiten Investitionen in Bergbauprojekte nach Lateinamerika fließen?

Wussten Sie, dass für mehr als 11% des ecuadorianischen Territoriums Bergbauprojekte genehmigt wurden?

Wussten Sie, dass letztes Jahr viele Menschen aus den bäuerlichen und indigenen Gemeinschaften im ecuadorianischen Regenwald durch Bergbauprojekte von ihrem Land vertrieben wurden?

Die Veranstaltung thematisiert die Expansion und Auswirkungen von Bergbauprojekten in Ecuador und die verschiedenen Formen des Widerstands vor Ort und der internationalen Solidarität mit diesen Kämpfen. Über Skype wird es im Rahmen der Veranstaltung ein Gespräch mit Luis Corral und William Sacher vom ecuadorianischen Kollektiv „Minka Urbana“ geben, das gegen extraktive Projekte auf ihrem Land mobilisiert. Er wird auch über die sozial-ökologischen Folgen für die lokale Bevölkerung im Amazonasgebiet berichten. Annika Sutter berichtet über den Einsatz von YASunidos Deutschland gegen die Erdölförderung im Yasuni-Nationalpark in Ecuador.

Bananen fair + bio! Vortrag von Joaquín Vásquez, Geschäftsführer Kleinbäuer*innen- Kooperative UROCAL in Ecuador

Zur Fairen Woche 2016 hat BanaFair Joaquín Vásquez von der Kooperative UROCAL aus Ecuador eingeladen.
Joaquín Vásquez gehört zu den Gründern von UROCAL und war viele Jahre Präsident des Bauernverbandes. Seit zwei Jahren fungiert er als Geschäftsführer.
UROCAL ist seit 18 Jahren Handelspartner von BanaFair. Etwa 120 Familien in der Küstenregion im Süden von Ecuador bauen auf kleinen Flächen Bananen an – ohne chemischen Dünger und Pestizide. Die Bäuer*innen arbeiten nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus: Stärkung der Pflanzen durch Mulchen und Mischkultur, organische Düngung, mechanische Unkrautbekämpfufw_logo_gruen_website_engng. So bleiben die Böden fruchtbar und die Menschen gesund. UROCAL berät und unterstützt die Bäuer*innen. Der Faire Handel mit BanaFair garantiert ihnen stabile Preise und langfristige Handelsbeziehungen und schafft somit Chancen für wirtschaftlich benachteiligte Produzent/innen. Die Bauernfamilien erzielen ein existenzsicherndes Einkommen. UROCAL erhält einen Mehrpreis für Gemeinschaftsaufgaben im sozialen Bereich, Gesundheitserziehung, fachliche Weiterbildung, Programme für Kinder und Jugendliche, Maßnahmen des Ressourcen- und Umweltschutzes und zur Sicherstellung der Selbstversorgung der Familien.
BanaFair ist eine gemeinnübanafairbio-3tzige Fairhandels-Organisation. Neben dem Fairen Handel betreibt BanaFair Bildungs- und Informationsarbeit und fördert Projekte zur sozialen und ökologischen Verbesserung in bananenproduzierenden Ländern.

 

 

logo-emma-klein

Druck

 

 

 

 

aul logo