Schlagwort-Archive: Lateinamerika

Globale Mittelhessen vom 20.01. bis 02.02.

Am Freitagabend, den 20. Januar, eröffnet das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen 2017 mit dem Film „Les Sauteurs – Those Who Jump“ in der Waggonhalle Marburg.

Dazu lädt der Weltladen Marburg als Mitveranstalter der Globale herzlich ein!

Das Festival läuft in 10 Orten: Marburg, Gießen, Wetzlar, Gladenbach, Bad Nauheim, Heuchelheim, Saasen, Weilburg, Niederwetter und Herborn. Abgesehen vom Auftakt in der Waggonhalle finden alle Marburger Veranstaltungen im Kino Capitol in der Biegenstr. 8 statt.

Das komplette Programm mit allen Spielorten und sonstige Informationen sind zu finden auf www.globalemittelhessen.de. Programmhefte gibt es im Weltladen, im Kino Capitol und an vielen anderen Stellen in der Stadt.

Multivisionsshow „Die Anden: Fairer Handel – Trekking – Schamanismus“

Im Rahmen der 10. Semana Latina:  1. bis 8. Oktober 2016

Die Verbindung von grandioser Berglandschaft, persönlichen Reiseerlebnissen und Fairem Handel macht den besonderen Reiz der Multivisionsshow aus. Ohne das Flugzeug zu besteigen, werden die Zuschauer mitgenommen auf eine atemberaubende Reise in die eisigen Höhen der Anden. Besucht werden Fair-Trade-Produzenten, Schamanen und Sternengucker. Ihre Lebens- und Arbeitswelt, Sorgen und Freuden durften Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner mit ihren Kameras fotografisch dokumentieren. Für den Vortrag haben sie sieben Reisen nach Peru, Bolivien und Chile unternommen. Entstanden ist eine stimmungsvolle Live-Reportage, die ein erkenntnisreiches Vergnügen bereitet.

Im Valle Sagrado besuchten sie mystische Inka-Ruinen und eine Kleinbauernfamilie, die fair gehandelten Kaffee mit dem sagenumwobenen Namen Machu Picchu produziert. Sie schlenderten durch Cuscos reich verzierte Kolonialkirchen, stiegen in eine Fairtrade-gesiegelte Goldmine hinab, tauchten in Perus farbenprächtigsten Karneval ein und schliefen auf einer Schilfinsel im tiefblauen Titicacasee.

Nach einer viertägigen Trekkingtour in Boliviens abgelegener Apolobamba-Region zelebrierte ein Kallawaya-Arzt ein bewegendes Opferritual für sie. Dass der Faire Handel nicht nur Armut reduzieren, sondern auch uralte Traditionen bewahren kann, erlebten sie beim Besuch von Aymara-Indígenas, die am Ufer des gigantischen Salar de Uyuni das Wunderkorn Quinoa kultivieren.

In der glasklaren Luft der Atacamawüste waren sie von spuckenden Geysiren, malerischen Lagunen und den wissenschaftlichen Sternwarten ALMA und La Silla begeistert. Weiter im Süden Chiles verkosteten sie bei Kleinwinzern fair gehandelten Wein und lebten ein paar Tage naturnah mit Mapuche-Indígenas in einem winzigen Dörfchen.

Tauchen Sie gemeinsam mit ihnen in die faszinierende Welt der Andenbewohner ein! Gewaltige Bilder, stimmungsvolle Musik und heitere Geschichten lassen Sie schmunzeln, genießen, träumen und sinnieren.

Länge: 105 Minuten, 15-minütige Pause nach 60 Minuten
Technik: Großleinwand, Hochleistungsbeamer, Tonanlage

6. Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen

Zum sechsten Mal lädt das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen zur Auseinandersetzung mit den kritischen Themen unserer globalisierten Gegenwart ein.

Das Festival eröffnet am 22. Januar 2016 mit dem Film „Auf der Seite der Braut“, der syrische Menschen auf ihrem Weg durch Europa begleitet. Er feiert Humanismus und den Widerstand gegen unhaltbare Zustände – und dass diese zuweilen phantasievolle Wege gehen müssen. In dieser Hinsicht repräsentiert er als Eröffnungsfilm das gesamte Festival in einem für uns zentralen Aspekt. Denn die präsentierten Filme stellen globale Probleme und ihre Ursachen nicht nur dar, sondern dokumentieren ebenso ein Interesse an widerständigen Menschen und sozialen Bewegungen, die in vielfältiger Art und Weise für ihre Rechte kämpfen und sich immer wieder auf die Suche nach alternativen Lösungsansätzen begeben.

Download Programmheft

Ausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ in Marburg

Die große Fassung der Wanderausstellung „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ wird von 11. November bis 18. Dezember in Marburg gezeigt. Ausstellungsort ist das Foyer des Hörsaalgebäudes der Philipps Universität Marburg. Das Marburger Projekt „Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg“ des Marburger Weltladens setzt sich mit dieser einzigartigen und inhaltsreichen  Ausstellung fort.

mehr

Wein fair genießen! Diavortrag und Weinprobe

Mit der Conquista kamen im 16. Jahrhundert die ersten Reben nach Südamerika, weil die spanischen Missionare fürs Abendmahl Messwein benötigten. Heute ist Chile der fünftgrößte Weinexporteur weltweit, wobei den Exportmarkt wenige große Weingüter beherrschen. Löhne und Traubenpreise werden gedrückt. Kleinwinzer haben kaum eine Chance. Um soziale Standards zu erfüllen und kleinen Produzenten die Existenz zu sichern, gibt es seit 2005 fair
gehandelten Wein.
Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner haben in Chile die Fairtrade-gesiegelte Sociedad Vitivinícola Sagrada Familia besucht, einen Zusammenschluss von 23 Kleinwinzern. Sie stellen Weine der Marken Lautaro und El Sur her, die v.a. in Weltläden angeboten werden. Außerdem waren die beiden Fotojournalisten im Prestige-Weingut Miguel Torres zu Gast. Das Familienunternehmen verkauft seine Fair-for-Life-zertifizierten Weine an Weinhandlungen in der ganzen Welt.
Mit faszinierenden Fotos berichten Dr. Jutta Ulmer und Dr. Michael Wolfsteiner über die Traubenernte und Weinbereitung in den Anden, ein ausgelassenes Weinlesefest und die Vorteile, die der Faire Handel Kleinwinzern und Erntehelfern bringt. Mit „Fairtrade“ und „Fair for Life“ werden zwei verschiedene Gütesiegel vorgestellt.
Die Präsentation enthält Musikpassagen, ist aufwändig programmiert und lädt zu einem erkenntnisreichen Fair-Trade-Wein-Vergnügen ein.

Anschließend laden wir zu einer Weinprobe ein!

2_Foto_Pflückerin web